info

Sind Sie noch nicht als Kunde angemeldet? Melden Sie sich an und Sie erhalten einen 5 € Rabatt auf Ihren ersten Einkauf von über 50 € (incl. MwSt., ohne Portokosten).

×
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)
Die Welt der Lüftung an einem Ort
0373 60 70 333 Mo–Fr, 7:00–16:00
Kaufen Sie noch für 150,00 €
und der Versand ist kostenfrei*
0
Warenkorb
0,00 €
Sie haben derzeit nichts in Ihrem Warenkorb.
*ausgenommen Ware mit Palettenversand: Transport und Bezahlung.
*gilt nur für den Versand innerhalb Deutschlands
Menu

Feuchte Wände, Ursachen und Beseitigung

9.12.2022
10 Minuten Lesedauer
Gert Nestler
Gert Nestler
Die Welt der Ventilatoren und Lüftungstechnik

Feuchte Wände, Ursachen und Beseitigung

Feuchte Wände: Was tun?

Sie haben feuchte Wände in Ihrem Wohnraum entdeckt und fragen sich nach deren Entstehung? Warten Sie mit der Ursachenforschung nicht zu lange! Feuchte Wände erfordern eine schnelle Trockenlegung, um weiteren Schäden im Mauerwerk vorzubeugen.

Bei länger unentdeckten Wasserschäden in einer Wand entstehen womöglich schädigende Schimmelpilze. Neben ihrer negativen Wirkung auf das Gemäuer sorgen sie für gesundheitliche Probleme. Feuchte Wände erkennen Sie durch dunkle Flecken wie auch durch weniger angenehme Gerüche, die sich durch kleinere Schimmelsporen bilden.

Erfahren Sie hier im Artikel mehr über die Thematik.

Wie Sie eine feuchte Wand erkennen

Damit Sie der Ursache für feuchte Wände auf den Grund kommen, ist es essentiell, diese zu erkennen. Einige erweisen sich als weniger gefährlich, während andere Ursachen gesundheitsschädigend sind.

Zu den möglichen Ursachen für feuchte Wände zählen unter anderem

  • Defekte im Entwässerungssystem
  • Falsche Raumbelüftung
  • Fehler beim Heizen von Räumlichkeiten
  • Fehlerhafte Abdichtung des Balkons
  • In Feuchträumen wie Bädern oder Waschhäusern befindliche Wasch- maschinen, die auslaufen
  • Schäden am Dach
  • Undichte Rohre oder kompletter Rohrbruch
  • Vorhandene Risse im Mauerwerk
  • Weniger gut abgedichtete Badewannen oder Duschen

Heizen oder lüften Sie Ihren Wohnraum falsch, bildet sich ein hoher Temperaturunterschied zwischen der äußeren Wand und der Raumluft. Kondensationsfeuchte entsteht und Ihre Wände nehmen Feuchtigkeit auf.

Bei einem defekten Rohr erkennen Sie schnell feuchte Wände durch die sich verteilende Nässe in der Wand. Noch schlimmer ist ein Rohrbruch. Denn hier gelingt binnen kürzester Zeit unheimlich viel Feuchtigkeit in die Wand und durchnässt sie vollständig. Liegt ein solcher Fall vor, drehen Sie unbedingt den Absperrhahn zu und informieren Sie den Hausmeister und die Hausverwaltung.

Oftmals treten feuchte Wände in Kellerräumen ohne Fenster auf.
Oftmals treten feuchte Wände in Kellerräumen ohne Fenster auf.

Wie viel Prozent Feuchtigkeit darf eine Wand haben?

Obwohl sich der Feuchtigkeitsgehalt einer Wand zum überwiegenden Teil regelmäßig ändert, ist ein Messen der Feuchtigkeit in der Wand möglich. Und zwar mithilfe genormter Kennzahlen. Fachleute sprechen hier vom praktischen Feuchtegehalt. In der DIN 4108 ist geregelt, dass diverse Baustoffe über einen bestimmten Feuchtewert verfügen. Jener ist weder für das Material noch die Bewohner schädigend. Lassen Sie idealerweise eine fachkundige Person die Wandfeuchte messen. Der nachfolgenden Tabelle entnehmen Sie die normale Wandfeuchte diverser Wände in Prozent.

Baustoff in der Wand Normale Wandfeuchte in %
Asphaltmastix, Gussasphalt 0
Schaumglas 0
Anorganische Stoffe in loser Schüttung: expandiertes Gesteinsglas 1
Schaumkunststoffe aus Polyurethan (hart), Polystyrol 1
Ziegel 1
Mineralische Faserdämmstoffe aus Glas-, Stein-, Hochofenschlacken-Faser 1,5
Beton mit geschlossenem Gefüge mit dichten Zuschlägen 2
Anhydrit, Gips 2
Kalksandstein 3
Leichtbeton mit haufwerksporigem Gefüge inklusive dichten Zuschlägen gemäß DIN 4226-1 3
Leichtbeton mit haufwerksporigem Gefüge mit porigen Zuschlägen gemäß DIN 4226-2 4,5
Porenbeton 6,5
Korkdämmstoff 10
Holzwolle Leichtbauplatten 13
Beton mit geschlossenem Gefüge und porigen Zuschlägen 13
Holz, Holzfaserplatten, organische Faserdämmstoffe, Spanplatten, Sperrholz, Schilfrohrmatten und -platten 15
Faserdämmstoffe pflanzlichen Ursprungs aus Holz-, Kokos- und Torffaser, Seegras, sonstiges Fasern 15

 

Wie bekomme ich Feuchtigkeit aus der Wand?

Allgemein richten sich Lösungsansätze immer nach der Ursache feuchter Wände. Ferner ist es bedeutsam, dass Sie genügend lüften und richtig heizen. Dadurch entsteht kein zu großer Temperaturunterschied zwischen Raum- und Wandluft. Feuchte Luft gelangt durch regelmäßiges Lüften nach draußen.

Lassen Sie praktischerweise von einem Fachmann eine Ursachenanalyse feuchter Wände vornehmen. Ist diese erfolgt, ist allgemein eine Mauertrockenlegung erforderlich. Fachkundiges Personal besitzt die notwendigen Gerätschaften, um Feuchtigkeit aus der Wand zu ziehen.

Möchten Sie auf hohe Kosten durch Fachleute verzichten, so nehmen Sie das Trocknen feuchter Wände selbst in die Hände. Bevor Sie jedoch teure Gerätschaften erwerben, sollten Sie die Ursache der Feuchtigkeit finden. Ist beispielsweise ein undichtes Rohr als Ursache identifiziert, so muss zwingend das Leck aufgefunden und so schnell wie möglich versiegelt werden.

Nachdem Sie die Ursache der Feuchtigkeit in der Wand gefunden haben, macht es Sinn, die Wandfeuchte zu messen. Hier erweist sich ein Feuchtemessgerät als sehr hilfreich. Damit messen Sie, wie viel Feuchte sich in der Wand befindet und ob Handlungsbedarf besteht. Günstige Geräte finden Sie im Handel.

Bei der Wahl der Trocknungsmethode ist es ratsam, sich von einem Experten beraten zu lassen, um hohe Anschlusskosten zu vermeiden. Generell gilt, bei sehr nassen Wänden wird am besten ein professioneller Baulüfter verwendet. Dieser kann auch gemietet werden.

Ist die Wand jedoch nur feucht, so reicht in der Regel ein weitaus kostengünstigerer Heizlüfter. Dieser erhitzt die Luft, sodass aus der Wand die Feuchtigkeit entweicht und an die Oberfläche steigt, wo sie trocknet.

Abhängig davon, wie tief die Feuchte schon in das Mauerwerk eingedrungen ist, ist es gelegentlich notwendig, betroffene Mauersteine durch einen Profi auszutauschen.

Dalap Elektroheizungen für Industrie und GarageFür weitere Informationen zum Produkt, schauen Sie sich gerne unser Video an.

Mauertrockenlegung – Dauer und Kosten

Eine pauschale Aussage zu den möglichen Kosten einer Mauertrockenlegung ist kaum möglich. Denn die Kosten sind abhängig vom Ausmaß des Schadens und der Ursache der feuchten Wände. Soweit es sich um lokal begrenzte Durchfeuchtungen handelt befinden sich die Kosten für eine Bautrocknung auf niedrigem Level. Rechnen Sie mit etwa 10 bis 20 Euro je Tag, und dies für einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen.

Bei geringeren Flächen genügt das Aufstellen eines Heizlüfters, sodass Ihnen Kosten zwischen drei bis fünf Euro je Tag entstehen. Oftmals übernimmt die Versicherung die Kosten.

Muss zusätzlich eine Sanierung der feuchten Wand erfolgen, fallen pro laufendem Meter Wand Kosten in Höhe von 35 bis 120 Euro je laufendem Meter Wand an.

Fazit

Gelegentlich kommt es in Wohnräumen zu feuchten Wänden, die relativ schnell beseitigt werden sollten, um gesundheitliche wie auch Schäden am Gemäuer zu verhindern. Ist die Ursache für die feuchte Wand eindeutig identifiziert, so kann man sich in vielen Fällen die Kosten für einen Spezialisten sparen. Bei geringer Feuchte kann man so zum Beispiel einen Heizlüfter verwenden, um die Wand eigenständig trockenzulegen.

Passende Produkte zum Artikel

Gert Nestler
Gert Nestler
Ich berate Sie bei der Auswahl und helfe bei technischen Unklarheiten
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)

Gert ist unser erfahrener Spezialist, der für scheinbar unlösbare Probleme oft auf originelle Weise Lösungen findet. Bei dem Themen Ventilatoren, sowie Lüftung und Elektrik ist er ganz in seinem Element. Sie finden Gert in unserem Ladengeschäft in Olbernhau, wo wir Sie immer gern beraten.

ähnliche Artikel

7 Minuten Lesedauer
Feuchtigkeit im Keller kann das Mauerwerk schädigen und gesundheitliche Folgen haben. Richtiges Lüften und Luftentfeuchter schaffen Abhilfe.
gesamten Artikel anzeigen
26.3.2021
6 Minuten Lesedauer
Erfahren Sie alles Wichtige zum Stoßlüften, insbesondere im Winter und in Zeiten von Corona.
gesamten Artikel anzeigen
30.11.2020

Tipps rund um die Lüftung, Verbesserungen und Anleitungen. Ab und zu direkt per E-Mail.

Geben Sie Ihre E-Mail ein
Mit dem Versenden der E-Mail stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten .
Töpfergasse 72
09526 Olbernhau

Mo.–Fr., 7:00–16:00

Ausgabestellen in ganz Deutschland
Mapa
Barzahlung
per Nachnahme
Kartenzahlung
Banküberweisung
PayPal
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gilt Folgendes Datenschutzrichtlinie a Bedingungen und Konditionen von Google.
zuletzt angesehen 1
Luftleitung gedämmt Ø 250 mm, Länge 5000 mm bis 140 °C
Alle anzeigen
nach oben