Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung sowie eine Liste der Cookies.

OK
info

Sind Sie noch nicht als Kunde angemeldet? Melden Sie sich an und Sie erhalten einen 5 € Rabatt auf Ihren ersten Einkauf von über 50 € (incl. MwSt., ohne Portokosten).

×
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)
Die Welt der Lüftung an einem Ort
0373 60 70 333 Mo–Fr, 7:00–16:00
Kaufen Sie noch für 150,00 €
und der Versand ist kostenfrei
0
Warenkorb
0,00 €
Sie haben derzeit nichts in Ihrem Warenkorb.
Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl? Versuchen Sie es in unserer Rubrik Beratung.
Menu

Feuchter Keller: Tipps bei Feuchtigkeit

26.3.2021
10 Minuten Lesedauer
Elke Nestler
Elke Nestler
Die Welt der Ventilatoren und Lüftungstechnik

Kellerraum ohne Fenster
Kellerraum ohne Fenster

Feuchte Keller mit richtigem Lüften trocknen

Einem feuchten Keller liegen in der Regel unterschiedliche Ursachen zugrunde. Es handelt sich dabei jedoch um ein Problem, dass nicht vernachlässigt werden sollte. Ein feuchter Keller birgt nicht nur Gefahren für Technik und Möbel, sondern auch für die Gesundheit. Auf feuchtem Mauerwerk kann sich nämlich schnell Schimmel bilden. 

Wie Sie gegen Feuchtigkeit im Keller vorgehen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Welche Ursachen spielen bei Feuchtigkeit im Keller eine Rolle?

Erste Anzeichen für feuchte Keller sind beispielsweise nasse Flecken, oftmals verbunden mit einem modrigen Geruch. Neben nassen Wänden sind des Öfteren auch Decken oder Böden von Nässe im Keller betroffen. Ursachen hierfür können vielschichtiger Natur sein.

Zu den wichtigsten Ursachen gehören:

  • defekte Drainagen
  • Durchfeuchtung vertikaler Natur
  • falsches Lüften
  • mangelnde horizontale Abdichtung
  • Rohrbruch
  • verstopfte Dachentwässerung

Abhängig von den Ursachen für feuchte Keller kommt es in den meisten Fällen zu einem Schimmelbefall. Schimmel sieht nicht nur unschön aus, sondern belastet auch Ihre Gesundheit.

Feuchter Keller ─ was tun?

Eine gewisse Luftfeuchtigkeit im Keller ist unbedenklich. Der Wert sollte jedoch höchstens 65 Prozent betragen. Liegt die Luftfeuchtigkeit bei mehr als 65 Prozent, begünstigt dies die Bildung von Schimmel. Dies kann eine Schädigung der Bausubstanz zur Folge haben.

Hygrometer zeigt die Luftfeuchtigkeit im Raum anHygrometer zeigt die Luftfeuchtigkeit im Raum an

Um die Feuchtigkeit aus dem Keller zu bekommen, empfiehlt es sich zunächst nach der Ursache zu schauen.

Ursache 1: Sicker- oder Grundwasse

Ein feuchter Keller im Altbau macht für gewöhnlich eine Sanierung erforderlich. Insbesondere dann, wenn Sicker- oder Grundwasser die Ursache sind. Alten Gebäuden fehlt oftmals eine Abdichtung, so dass Feuchtigkeit von außen ungehindert in das Gemäuer eindringen kann. Prüfen Sie, ob die Kellerwände über eine horizontale Abdichtung verfügen und holen Sie sich bestenfalls fachmännischen Rat.

Ursache 2: Undichte Rohre

Liegen dem feuchten Keller undichte Rohre zugrunde, erkennen Sie dies an nassen Stellen, die unmittelbar aus der Wand kommen. Auch als Laie erkennen Sie dies an dunklen Verfärbungen im Mauerwerk. Deshalb sollte der erste Schritte sein, die Ursache einzugrenzen. Wo genau tritt Wasser oder Feuchtigkeit aus? Danach geht es an die Behebung des Problems. Ohne die Ursache beseitigt zu haben, werden weitere Maßnahmen keinen großen Effekt bringen. Ist das Problem behoben kann der halbradiale Rohrventilator Dalap AP 100 mit Stufenschalter eine echte Hilfe sein. Kombiniert mit dem sich selbst ausschaltendem Feuchtigkeitssensor CV701 erzielen Sie leicht die gewünschte Luftfeuchtigkeit im Keller.

Ursache 3: Wäsche im Keller trocknen

Wenn Sie im Keller Wäsche waschen und trocknen, kann zudem nasse Wäsche die Ursache sein. Denn die Nässe aus der Wäsche sorgt für erhöhte Luftfeuchtigkeit in Kellerräumen, und es bilden sich leicht feuchte Stellen, die nicht selten von einem modrigen Geruch begleitet sind. Ein Fensterlüfter im Keller kann Abhilfe schaffen und die Luftfeuchtigkeit im Wäschekeller regulieren.

Ursache 4: Verstopfte Dachentwässerung 

Aber auch eine verstopfte Dachentwässerung ruft feuchte Keller hervor. Hier empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung der Ablaufleitungen.

Ursache 5: Pflanzen im Keller

Bringen Sie Pflanzen zur Überwinterung in den Keller, sorgen diese ebenso für erhöhte Luftfeuchtigkeit. Ein feuchter Keller ist das Resultat. Das gleiche Phänomen tritt aber auch im Sommer auf. Kommen Sie durch richtiges Lüften nicht gegen die hohe Luftfeuchtigkeit an, lassen Sie Ihre Pflanzen in einem Fachbetrieb überwintern.

Ist die URSACHE für den feuchten Keller gefunden, beginnen Sie damit Ihren Keller zu trocknen. Bei leichterer Feuchtigkeit im Keller gelingt dies mit einem geänderten Lüftungsverhalten. Ein Lüftungsgerät hilft bei (stark) erhöhter Luftfeuchtigkeit.

Keller richtig lüften ─ worauf Sie achten müssen

Feuchte Keller wie auch Kellerböden entstehen durch zu viel feuchte Luft in den Räumlichkeiten. Stellen Sie dies fest, ist es unumgänglich, sofort zu handeln. Das bedeutet, Sie müssen baldmöglichst Ihren feuchten Keller trocken legen. Abhängig von der Menge an Feuchtigkeit ist es nicht immer ausreichend, den Keller passiv über die Fenster gründlich zu lüften.

In einem solchen Fall kommen Fensterlüfter als aktive Unterstützung mit einem Feuchtigkeitssensor oder Luftentfeuchter infrage. Sehr gut eignen sich auch unsere Luftentfeuchter und professionellen Kondenstrockner. Sie entziehen der Raumluft die Feuchtigkeit. Jedoch müssen Luftentfeuchter und Kondenstrockner regelmäßig entleert werden. Es gibt aber auch Geräte, die einen Schlauch besitzen, welcher das Kondenswasser direkt in den Abfluss leitet.

Die Luftentfeuchter Tristar AC-5420 und Tristar AC-5410 senken die Luftfeuchtigkeit im Keller oder in Wohnräumen.
Die Luftentfeuchter Tristar AC-5410 und Tristar AC-5420 senken die Luftfeuchtigkeit im Keller oder in Wohnräumen.


Wann muss ich den Keller häufiger lüften?

Ist der Keller feucht durch Nutzung als Waschraum, macht sich ein mehrmaliges Lüften erforderlich. Durch das Waschen und Trocknen von Wäsche steigt für gewöhnlich die Luftfeuchtigkeit im Keller enorm. Damit die feuchte Luft nicht zu lange in den Räumen verbleibt und für Schäden am Mauerwerk sorgt, lüften Sie unmittelbar nach Ende des Wasch- und Trockenvorganges den Keller gründlich durch. Solange die Raumtemperatur nicht zu weit sinkt, ist es ebenso möglich, ein Fenster zu kippen und somit den Keller zu lüften.

Keller im Winter lüften

Aufgrund der Lage unterhalb des Erdreichs sind Keller der kühlere Teil von Immobilien. Daraus ergibt sich bereits das Phänomen der hohen Luftfeuchtigkeit. Denn je kühler ein Raum ist, umso mehr feuchte Luft bildet sich. Demnach besteht die beste Lösung im Austausch feuchter Luft gegen trockene.

Dies gelingt am besten bei kühlen Außentemperaturen im Winter als wenn die Luft im Sommer warm ist. Mehrmaliges kurzes Stoßlüften von zehn Minuten bringt die besseren Effekte. Denn die Luftfeuchtigkeit ist nicht nur von der sich in der Atmosphäre befindlichen Wassermenge abhängig, sondern ebenfalls von den vorherrschenden Temperaturen.

Da im Winter die Außentemperaturen sich gewöhnlich unterhalb der Lufttemperatur des Kellers befinden, ist das der günstigste Zeitraum zum feuchten Keller trocknen. Sofern Sie bereits erste Schimmelflecken bemerken, lüften Sie den Keller im Winter mehrmals am Tag gründlich durch. So befreien Sie den Keller von der Feuchtigkeit. Verzichten Sie hierbei jedoch auf ein Dauerlüften und geben dem Stoßlüften den Vorzug.

Kellerfenster eines alten HausesKellerfenster eines alten Hauses

Keller im Sommer lüften

In den Sommermonaten unterliegen die meisten Menschen dem Irrglauben, die draußen herrschende warme Luft würde den feuchten Keller trocknen. Stattdessen dringt aber noch mehr feuchte Luft in den Keller ein. Warme Luft enthält hohe Wassermengen. Wenn Sie nun das Kellerfenster öffnen, dringt die warme Luft in den kalten Raum und kühlt sich ab. Kalte Luft kann allerdings weniger Wasser aufnehmen als warme, weshalb sich die Feuchtigkeit erhöht. Wenn Sie Ihren Keller im Sommer lüften, achten Sie stets auf die Außentemperaturen. Die beste Zeit zum Lüften ist frühmorgens zwischen 03:00 und 06:00

Schauen Sie auch hier in unserer Kategorie Ventilatoren für den Keller nach geeigneten Produkten. Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Lüften oder Feuchtigkeit im Keller? Wir beraten Sie gerne!

Passende Produkte zum Artikel

Elke Nestler
Elke Nestler
Ich berate Sie bei der Auswahl und helfe bei technischen Unklarheiten
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)

Elke kümmert sich um die gesamte Buchhaltung und ist dafür verantwortlich, dass jederzeit alles reibungslos abläuft. Wenn Sie Fragen, Probleme oder Anregungen haben, ist sie selbstverständlich jeder Zeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich in unserem Ladengeschäft in Olbernhau für Sie da.

ähnliche Artikel

10 Minuten Lesedauer
Erfahren Sie, wie Sie in Räumen die Luftfeuchtigkeit erhöhen, welche Ursachen trockene Luft hat und was Sie dagegen tun können.
gesamten Artikel anzeigen
11.1.2021
9 Minuten Lesedauer
Erfahren Sie alles Wichtige zum Stoßlüften, insbesondere im Winter und in Zeiten von Corona.
gesamten Artikel anzeigen
30.11.2020

Tipps rund um die Lüftung, Verbesserungen und Anleitungen. Ab und zu direkt per E-Mail.

Geben Sie Ihre E-Mail ein
Mit dem Versenden der E-Mail stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten .
Töpfergasse 72
09526 Olbernhau

Mo.–Fr., 7:00–16:00

Ausgabestellen in ganz Deutschland
Mapa
Barzahlung
per Nachnahme
Kartenzahlung
Banküberweisung
PayPal
nach oben