Wit haben einen E-Shop! Und da uns Ihre Meinung wichtig ist, möchten wir gern wissen, wie er Ihnen gefällt.
Finden Sie 3 Minuten für eine kurze Umfrage?
Verbergen
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)
Die Welt der Lüftung an einem Ort
0373 60 70 333 Mo–Fr, 7:00–16:00
Kaufen Sie noch für 200,00 €
und der Versand ist kostenfrei
0
0,00 €
Sie haben derzeit nichts in Ihrem Warenkorb.
Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl? Versuchen Sie es in unserer Rubrik Beratung.
Menu

Kleinraumventilatoren und deren Grundeinteilung

3.7.2018
Antwortete:
Ulrich Neubauer
Ulrich Neubauer
Wie funktioniert es?
Antwort:
  • Die Basisvariante der Badventilatoren gehört in die Kategorie Ventilatoren ohne Zusatzfunktionen. Das bedeutet, dass es sich hier nur um einen Motor und einen Propeller in einem zur Belüftung geeignete Kunststoffgehäuse handelt. Der Anschluss ist sehr einfach, da es hier nur eine Zweipolige Klemmleiste gibt, mit der jeder erfahrene Handwerker problemlos umgehen könnte (aber Vorsicht, wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Arbeit nur von einer Elektrofachkraft, mit einer Befähigung für Elektroarbeiten nach VDE 1000-10 ausgeführt werden sollte).

Eine detaillierte Anleitung zum Anschluss dieses Typs finden Sie hier.

  • Eine weitere Kategorie der Hausventilatoren sind die Ventilatoren mit Zeitnachlauf – das bedeutet, dass der Ventilator die gleiche Ausstattung besitzt wie der vorherige Typ, aber zudem eine integrierte Platine hat, auf welcher sich die Elemente befinden, die einen Zeitnachlauf realisieren, einstellbar am Potentiometer von 2 bis 30 Minuten. Der Anschluss ist ein wenig komplexer als beim vorherigen Typ, da hier 3 Klemmen angeschlossen werden müssen, um die richtige Funktion des Zeitschalters zu garantieren (aber Vorsicht, wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Arbeit nur von einer Elektrofachkraft, mit einer Befähigung für Elektroarbeiten nach VDE 1000-10 ausgeführt werden sollte).

Eine detaillierte Anleitung zum Anschluss dieses Typs finden Sie hier.

  • Eine weitere wichtige Kategorie sind die Badventilatoren mit 12V Motor, die in erster Linie für extrem feuchte Bereiche oder Orte vorgesehen sind, an denen ein Kontakt mit Wasser möglich ist z.B. über der Dusche u.ä. Diese Ventilatoren werden wie andere Badventilatoren angeschlossen, zum Betrieb ist jedoch ein Trafo (Transformator) nötig, der die 230V Netzspannung auf 12V Wechselspannung umwandelt und vor dem Ventilator platziert wird (aber Vorsicht, wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Arbeit nur von einer Elektrofachkraft, mit einer Befähigung für Elektroarbeiten nach VDE 1000-10 ausgeführt werden sollte).

Eine detaillierte Anleitung zum Anschluss dieses Typs finden Sie hier.

  • Die am häufigsten genutzte Variante für Badezimmer und wahrscheinlich auch die komplizierteste in Bezug auf die Verkabelung, sind die Ventilatoren mit Feuchtigkeitssensor (Hygrostat) – das bedeutet, dass der Ventilator mit einem Sensor ausgestattet ist, welcher die relative Feuchtigkeit der Umgebungsluft überwacht und je nach gemessenem Wert, den Ventilator automatisch schaltet. Der Ventilator ist zudem mit einem Zeitnachlauf ausgestattet, welcher angeschlossen werden kann aber nicht muss. Dies ist abhängig von Ihren individuellen Bedürfnissen, obwohl beide Funktionen auf einander abgestimmt sind. Die Funktion des Hygrostates kann man sich so vorstellen, als ob ein Wächter mit einem Feuchtigkeitsfühler in der Hand im Raum steht und andauernd auf die Feuchtigkeitsskala schauen würde. Und immer wenn die relative Feuchtigkeit den gewünschten Wert übersteigt, drückt der Wächter auf einen imaginären Knopf und aktiviert damit den Zeitnachlauf des Ventilators. So funktioniert, vereinfacht dargestellt, der Hygrostat dieser Ventilatoren (aber Vorsicht, wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Arbeit nur von einer Elektrofachkraft, mit einer Befähigung für Elektroarbeiten nach VDE 1000-10 ausgeführt werden sollte).

Detaillierte Beschreibung der Funktion und des Anschlusses.

  • Letze der Varianten, welche wir in der Grundeinteilung haben, sind die Badventilatoren mit Bewegungssensor - das bedeutet, dass der Ventilator mit einem Sensor ausgestattet ist, der den jeweiligen Raum überwacht und den Ventilator automatisch einschaltet wenn er eine Bewegung erfasst. Der Ventilator ist zudem mit einem Zeitnachlauf ausgestattet, welcher angeschlossen werden kann aber nicht muss. Dies ist abhängig von Ihren individuellen Bedürfnissen, obwohl beide Funktionen auch hier wieder auf einander abgestimmt sind. So wie der Bewegungssensor dieser Ventilatoren, funktionieren auch die Sensoren aller anderen Geräte, die Bewegungen in der Umgebung überwachen z.B. Licht, Alarm, u.s.w. Der Lüfter startet immer dann, wenn im Sensorbereich eine Bewegung erkannt wird (aber Vorsicht, wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Arbeit nur von einer Elektrofachkraft, mit einer Befähigung für Elektroarbeiten nach VDE 1000-10 ausgeführt werden sollte).

Detaillierte Beschreibung der Funktion und des Anschlusses- der Anschluss gleicht dem des Ventilators mit Zeitnachlauf.

Im Artikel genannte Produkte

Ulrich Neubauer
Ulrich Neubauer
Ich berate Sie bei der Auswahl und helfe bei technischen Unklarheiten
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)

Den Kunden die volle Aufmerksamkeit schenken und für den reibungslosen Ablauf beim Bearbeiten von Rücksendungen zu sorgen, darum kümmert sich Ulrich. Er hilft Ihnen gern per E-Mail oder am Telefon oder berät Sie persönlich in unserem Ladengeschäft in Olbernhau.

Tipps rund um die Lüftung, Verbesserungen und Anleitungen. Ab und zu direkt per E-Mail.

Geben Sie Ihre E-Mail ein
Mit dem Versenden der E-Mail stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten .
Töpfergasse 72
09526 Olbernhau

Mo.–Fr., 7:00–16:00

Ausgabestellen in ganz Deutschland
Mapa
Barzahlung
per Nachnahme
Kartenzahlung
Banküberweisung
PayPal
nach oben