Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung sowie eine Liste der Cookies.

OK
info

Sind Sie noch nicht als Kunde angemeldet? Melden Sie sich an und Sie erhalten einen 5 € Rabatt auf Ihren ersten Einkauf von über 50 € (incl. MwSt., ohne Portokosten).

×
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)
Die Welt der Lüftung an einem Ort
0373 60 70 333 Mo–Fr, 7:00–16:00
0
Warenkorb
0,00 €
Sie haben derzeit nichts in Ihrem Warenkorb.
Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl? Versuchen Sie es in unserer Rubrik Beratung.
Menu

Lüftungskonzept nach DIN 1946-6

22.9.2021
8 Minuten Lesedauer
Gert Nestler
Gert Nestler
Die Welt der Ventilatoren und Lüftungstechnik

Lüftungskonzept nach DIN 1946-6


Lüftungskonzept erstellen: Das besagt DIN 1946-6

Ein Lüftungskonzept klärt, ob Neubauten oder Sanierungsprojekte zum Schutz vor Feuchte zusätzlich mit einer Lüftung versehen werden müssen.

Bevor Sie also eine Lüftung anbringen, sollten Sie in Erfahrung bringen, inwieweit die künftige Lüftung sich über die Infiltration, d.h. die natürliche Lüftung über Gebäudeundichtigkeiten, sicherstellen lässt. Ist es andernfalls erforderlich, ein Lüftungssystem zu installieren, muss die Lüftungsnorm DIN 1946-6 beachtet werden.

Erfahren Sie im Artikel mehr zum Thema Lüftungskonzept nach DIN 1946-6.

Was genau ist die Lüftungsnorm DIN 1946-6?

Die DIN-Norm 1946-6 regelt die Lüftung in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Sie zeigt auf, wie für einen ausreichenden Luftwechsel zu sorgen ist, und schafft Regelungen für die Belüftung von Neubauten oder Sanierungen.

Es handelt sich bei der DIN-Norm 1946-6 um ein Nachweisverfahren zur Einhaltung des Mindestluftwechsels. Neben den festgelegten Grenzwerten stellt sie passende Berechnungsmethoden zur Verfügung.

Anhand verschiedener Kriterien lässt sich eine nutzerunabhängige Lüftung ableiten, die vor zu viel Feuchtigkeit in Räumlichkeiten schützt.

  • Art des Gebäudes
    • Es ist es wichtig zu wissen, um welche Gebäudeart es sich handelt, um die notwendigen Anforderungen an die Lüftung abzuleiten.
  • Lage
    • Die Lage der Immobilie liefert wichtige Informationen zur Windbelastung. Mehr Wind bedeutet beispielsweise eine größere natürliche Infiltration.
  • Dämmstandard des Gebäudes
    • Er liefert weitere Aspekte zur Wärmedämmung.
  • Belegungsdichte (d.h. wie viele Bewohner das Objekt hat)
    • Über diesen Wert erfahren Sie mehr über die Feuchtelast des Gebäudes.
  • Dichtigkeit der Immobilie
    • Letztlich spielt der n50 Wert (Luftwechselrate) bezüglich der Luftdichtigkeit eine wesentliche Rolle.

Ist ein Lüftungskonzept Pflicht?

Ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 ist optional, in manchen Fällen jedoch per Gesetz vorgeschrieben. Es hilft dabei, den Feuchteschutz des Objektes zu überprüfen. Abhängig von Lage und den verwendeten Baustoffen liefert ein Lüftungskonzept verschiedene Resultate.

Wann ein Lüftungskonzept sinnvoll ist

Ein Lüftungskonzept ist nicht immer erforderlich, kann jedoch unter Umständen durchaus sinnvoll sein: Und zwar, wenn sich in der Immobilie so viel Wasserdampf ansammelt, dass dieser nicht mehr nach außen transportierbar ist. Zu feuchte Raumluft beeinträchtigt das Gebäude. Es entstehen Feuchteschäden und es bilden sich Schimmelpilze.

Wann ein Lüftungskonzept Pflicht ist

Laut DIN 1946-6 sind Sie dazu verpflichtet, für einen Neubau oder eine Sanierung ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 anzufertigen. Dies gilt insbesondere dann, ...

  • wenn es sich um ein Mehr- oder Einfamilienhaus handelt, bei denen Sie über ein Drittel der Fenster austauschen müssen, oder ...
  • über ein Drittel des Daches gedämmt werden muss.

Außerdem ist ein vorhandenes Lüftungskonzept nach DIN-Norm 1946-6 die Grundvoraussetzung für die Inanspruchnahme von Förderprogrammen, wie beispielsweise der KfW.

Wer erstellt ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6?

Es stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zum Erstellen eines Lüftungskonzepts offen. Prinzipiell ist jeder Fachmann dazu berechtigt, ein derartiges Konzept auszustellen. Die Bedingung jedoch ist, dass er eine Spezifikation auf die Modernisierung von Gebäuden oder für Lüftungstechnik nachweisen kann.

Außerdem kann das Planungsbüro, das den Auftrag für die Sanierung oder den Neubau von Ihnen erhalten hat, ein derartiges Lüftungskonzept erstellen. Im Falle einer Gebäudesanierung darf ebenso der Handwerker, der dieses Projekt in die Praxis umsetzt, ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 anfertigen.

Was kostet ein Lüftungskonzept und eine kontrollierte Wohnraumlüftung?

Kosten für ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6

Die Kosten zur Erstellung eines Lüftungskonzepts nach DIN 1946-6 liegen in der Regel für ein Zwei- oder Einfamilienhaus bei 350 Euro. Für ein Mehrfamilienhaus mit über sechs Wohneinheiten fallen meist rund 1500 Euro netto an. Dazu gesellt sich noch die übliche Mehrwertsteuer und eventuell Fahrtkosten.

Kosten für eine kontrollierte Wohnraumlüftung

Wenn bei Ihnen eine hohe Luftdichtheit vorliegt, macht eine Lüftungsanlage Sinn. Der Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung verursacht jedoch Kosten:

  • Entscheiden Sie sich für eine zentrale Wohnraumlüftung, profitieren Sie von einem Luftaustausch bis 90 Prozent. Hierbei müssen Sie mit zusätzlichen Kosten von etwa 2100 Euro rechnen, wozu noch Kosten für die Handwerker und Leitungen hinzukommen.
  • Fällt Ihre Entscheidung hingegen auf eine dezentrale Wohnraumlüftung, so liegen die Kosten ab rund 230 Euro für die Anlage.

Wir empfehlen beispielsweise das Wohnraumlüftungsgerät Dalap ZEPHIR LUX, das mittels Fernbedienung bequem bedienbar ist. Etwas preisgünstiger geht es mit dem dezentralen Wohnraumlüftungsgerät Dalap ZEPHIR Z-50 inklusive Wärmerückgewinnung.

Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 mit Hilfe einer Software erstellen

Möchten Sie kostenlos ein Lüftungskonzept für Neubauten oder Sanierungen erstellen, erweist sich eine entsprechende Software als hilfreich. Anhand des Programmes geht die Erstellung des Lüftungskonzepts nach DIN 1946-6 einfacher und schneller vonstatten, was für die auszuführenden Betriebe ein hohes Maß an Sicherheit bedeutet. Zusätzlich gehen sie Haftungsrisiken aus dem Weg.

Tipp: Wenn Sie sich für ein Lüftungskonzept interessieren, schauen Sie sich folgendes Lüftungskonzept Beispiel an, das sich gleichzeitig als Lüftungskonzept Muster eignet.

Was wird mit dem Planungstool berechnet?

Mithilfe eines kostenlosen Lüftungskonzept-Planungstools berechnen Sie in fünf Einzelschritten, ob Sie lüftungstechnische Anlagen benötigen und wenn ja, welche Maßnahmen erforderlich sind.

Wenn weitere Maßnahmen notwendig sind, berechnet das Planungstool, inwieweit die natürliche Infiltration ausreichend ist. Dazu müssen Sie in die entsprechenden Felder Daten zu Ihrem Projekt sowie den Klimabedingungen und weiteren wichtigen Aspekten der Immobilie eingeben.

Ferner benötigt die Software folgende Angaben:

  • zum Gebäude,
  • zu den Räumlichkeiten,
  • zu Nutzungseinheiten und
  • Fenstern.

Errechnet die kostenlose Planungssoftware, dass sich weitere lüftungstechnische Maßnahmen erforderlich machen, ist es möglich, sich eine Übersicht über das Resultat per PDF herunterzuladen. Ein kostenloses Planungstool zur Erstellung eines Lüftungskonzeptes zum Download finden Sie hier.

Passende Produkte zum Artikel

Gert Nestler
Gert Nestler
Ich berate Sie bei der Auswahl und helfe bei technischen Unklarheiten
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)

Gert ist unser erfahrener Spezialist, der für scheinbar unlösbare Probleme oft auf originelle Weise Lösungen findet. Bei dem Themen Ventilatoren, sowie Lüftung und Elektrik ist er ganz in seinem Element. Sie finden Gert in unserem Ladengeschäft in Olbernhau, wo wir Sie immer gern beraten.

ähnliche Artikel

10 Minuten Lesedauer
Feuchtigkeit im Keller kann das Mauerwerk schädigen und gesundheitliche Folgen haben. Richtiges Lüften und Luftentfeuchter…
gesamten Artikel anzeigen
26.3.2021
10 Minuten Lesedauer
Kontrollierte Wohnraumlüftungen sorgen für optimalen Luftaustausch. Zentrale und dezentrale Lüftungen in Neubauten effizient.
gesamten Artikel anzeigen
16.12.2020

Tipps rund um die Lüftung, Verbesserungen und Anleitungen. Ab und zu direkt per E-Mail.

Geben Sie Ihre E-Mail ein
Mit dem Versenden der E-Mail stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten .
Töpfergasse 72
09526 Olbernhau

Mo.–Fr., 7:00–16:00

Ausgabestellen in ganz Deutschland
Mapa
Barzahlung
per Nachnahme
Kartenzahlung
Banküberweisung
PayPal
zuletzt angesehen 1
Abzweig "T" Metall mit Gummidichtung Ø 355 / Ø 250 mm
Alle anzeigen
nach oben