Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung sowie eine Liste der Cookies.

OK
info

Sind Sie noch nicht als Kunde angemeldet? Melden Sie sich an und Sie erhalten einen 5 € Rabatt auf Ihren ersten Einkauf von über 50 € (incl. MwSt., ohne Portokosten).

×
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)
Die Welt der Lüftung an einem Ort
0373 60 70 333 Mo–Fr, 7:00–16:00
Kaufen Sie noch für 150,00 €
und der Versand ist kostenfrei
0
Warenkorb
0,00 €
Sie haben derzeit nichts in Ihrem Warenkorb.
Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl? Versuchen Sie es in unserer Rubrik Beratung.
Menu

Wie Sie Raumluft testen können

24.11.2021
8 Minuten Lesedauer
Lucie Zikmundova
Lucie Zikmundova
Die Welt der Ventilatoren und Lüftungstechnik

Wie Sie Raumluft testen können

Raumluft testen: Feinstaub und Schadstoffe in der Wohnung

Unabhängig ob daheim, in der Schule oder im Büro – nahezu überall finden sich Feinstaub und Schadstoffe in der Raumluft. Oftmals bemerken wir diese erst dann, wenn sie unsere Gesundheit negativ beeinträchtigen.

Lassen Sie deshalb Ihre Raumluft testen! Wie? Das erfahren Sie in diesem Artikel.

Welche Schadstoffe in der Wohnung gibt es?

In der Raumluft finden wir vermehrt diverse Schadstoffe, wie beispielsweise

  • Feinstaub in der Wohnung
  • Sogenannte flüchtige organische Verbindungen, ausgehend von Baumaterial Farben, Löse- und Reinigungsmitteln
  • Unterschiedliche Dämpfe vom Herd in der Küche oder vom Rauchen
  • Schimmelsporen durch undichte Fenster
  • Verschiedene Weichmacher

Wie erkenne ich Schadstoffe in der Wohnung?

Eine Vielzahl von Schadstoffen im Wohnraum lässt sich schwer erkennen, kommen sie doch zumeist in Farben und Lacken vor. Aber auch in Dichtungsmassen und unterschiedlichen Klebern können krankmachende Schadstoffe enthalten sein.

Farben und Lacke können Schadstoffe enthalten
Farben und Lacke können Schadstoffe enthalten, die sich in Innenräumen ausdünsten und gesundheitliche Probleme hervorrufen.

Doch nicht immer gelangen aus der Bausubstanz Schadstoffe in die Wohnung. Insbesondere verstecken sie sich oftmals in kleinen Dingen des Alltags, Gegenständen für Dekorationszwecke oder Stoffe. Denken wir nur einmal an

  • Haarspray
  • Mottenkugeln
  • Mücken- und Insektenstecker
  • Reinigungsmittel

Zwar wissen wir meistens, dass sich hierin Schadstoffe verbergen, unterschätzen jedoch die Gefahr für den Menschen. Nutzen Sie größere Mengen chemischer Hilfsmittel, achten Sie zwingend auf die Gebrauchsanleitung! Zahlreiche dieser Mittel sind ausschließlich zur Verwendung im Freien bestimmt.

Achten Sie auch auf Schimmel und Pilzbefall in der Wohnung! Finden Sie betroffene Stellen, ziehen Sie einen Fachmann zu Rate.

Was kann ich gegen Schadstoffe tun?

Eine Vielzahl von Schadstoffen, die nicht selten von einer Sanierung oder Renovierung des Wohnraums herrühren, lassen sich durch intensives Lüften beseitigen. Bestenfalls lüften Sie Ihre Wohnung in regelmäßigen Abständen. Damit halten Sie die Bildung von Schadstoffen in der Wohnung möglichst gering. Sofern dies keine positive Wirkung zeigt, raten wir Ihnen, die Raumluft von einem Fachmann testen zu lassen. Dieser verwendet unterschiedliche Messverfahren zur Luftanalyse in der Wohnung und ist sogar fähig, Schadstoffe zu finden, die schon älteren Datums sind. Derartige Schadstoffe sind in der Regel mit dem Auge kaum zu sehen und bedürfen einer fachmännischen Untersuchung.

Mit einer dezentralen Wohnraumlüftungen aus der Serie “Dalap Zephir” sorgen Sie für eine ideale Frischluftzufuhr in Ihrem Heim oder im Büro. Der Wirkungsgrad liegt bei bis zu 90%, wodurch ein angenehmes und gesundes Klima frei von Dämpfen, Staub, Allergenen, Schadstoffen, Schimmelpilzen und Feuchtigkeit gewährleistet wird.

In unserem Online-Shop können Sie zwischen verschiedenen Ausführungen an dezentralen Wohnraumlüftungen wählen, z.B. zwischen Geräten mit Fernbedienung, Wandsteuerung, App-Steuerung oder Solar-Panel.

Was kostet eine Raumluftmessung?

Eine Schadstoffmessung der Raumluft kann sich auf einige hundert bis sogar einige tausende Euro belaufen. Aus diesem Grund lohnt es sich, vorab einen Festpreis für das Messen von Schadstoffen in der Raumluft zu vereinbaren. Achten Sie darauf, dass der beauftragte Fachmann Einzelpreise für sämtliche Teilleistungen schriftlich festlegt. Hierzu gehören unter anderem Kosten für die

  • Analyse,
  • Bewertung der Resultate mit anschließender Beratung,
  • Entnahme von Proben,
  • Erstellung eines Sanierungskonzeptes,
  • Fahrt

sowie die Erstellung eines Untersuchungsberichtes.

Holen Sie vor Auftragsvergabe unbedingt mehrere Angebote zum Raumluft testen ein und vergleichen Sie diese miteinander. Lassen Sie Vorsicht walten, sofern ein Anbieter neben der Luftanalyse in Ihrer Wohnung gleichzeitig eine Sanierung anbietet.

Die Kosten für das Messen von Schadstoffen in der Raumluft lassen sich um ein Vielfaches reduzieren, indem Sie auf Selbsttests zurückgreifen. Nachdem Sie die Raumluft getestet haben, senden Sie das Test-Set an ein Labor, das die Untersuchung vornimmt. Einen derartigen Selbsttest erhalten Sie schon ab etwa 200 Euro bis circa 400 Euro, worin die Kosten für die Auswertung enthalten sind.

Standardmäßig werden Parameter, wie

  • Formaldehyd,
  • Hefesporen in der Luft,
    Holzschutz-Schadstoffe (Chlorthalonil, Dichlorfluanid, DDT, Endosulfane, Lindan, PCBs, PCP),
  • Phthalate (Weichmacher),
  • Schimmelpilz-Spuren,
  • VOCs

bei Selbsttests gemessen.

Woher kommt Feinstaub in der Wohnung?

Ein gutes Raumklima ist gerade in der Wohnung entscheidend, wo wir uns täglich aufhalten. Feinstaub dringt in die Wohnung meistens durch ein geöffnetes Fenster ein. Im Büro bildet sich Feinstaub oftmals durch Laserdrucker oder Kopiergeräte. Aber auch Nikotinqualm kann eine der gesundheitsschädigenden Ursachen für die Entwicklung von Feinstaub in der Wohnung sein.

Besitzen Sie einen Holzofen daheim oder einen offenen Kamin, so kann Feinstaub ungehindert in Ihre Wohnung eindringen. In der Advents- und Weihnachtszeit gehen die Schadstoffe auch von Kerzen aus. Selbst von einfachen Küchenarbeiten wie dem Braten oder Kochen von Nahrungsmitteln und dem Staubsaugen finden Partikel von Feinstaub den Weg in Ihre Wohnung.

Beim Staubsaugen in der Wohnung kann Feinstaub freigesetzt werden.
Beim Staubsaugen in der Wohnung kann Feinstaub freigesetzt werden.

Bei hoher Verkehrsdichte gelangt Feinstaub beispielsweise in Form von Autoabgasen sowie Reifen- und Straßenabrieb in Innenräume. Auch in Gewerbegebieten und in der Nähe von Industrieparks entsteht ein erhöhtes Feinstaubaufkommen.

In manchen Fällen, zum Beispiel, wenn Sie an einer vielbefahrenen Straße wohnen, ist es ratsam, in regelmäßigen Abständen die Belastung mit Feinstaub in der Wohnung zu messen und den Feinstaub bestenfalls aus der Wohnung zu entfernen.

Was kann man tun, um die Feinstaubbelastung zu minimieren?

Nach dem Testen der Raumluft empfehlen wir Feinstaub in der Wohnung zu reduzieren. Dies gelingt idealerweise mithilfe von Luftreinigern. Insbesondere Allergiker vertrauen einem Luftfilter, wenn es um die Beseitigung von Feinstaub in der Wohnung geht. Durchgeführten Studien zufolge neutralisieren Luftfilter rund 99,97 Prozent aller sich in der Raumluft befindlichen Schadstoffe.

Neben der Bereinigung der Atemluft von Feinstaub erweisen sich Luftreiniger als sehr effektiv. Denn sie stabilisieren Luftfeuchtigkeit, womit sie gleichzeitig für ein gesundes Raumklima sorgen. Besonders in der heißen Jahreszeit nimmt die Wohlfühlatmosphäre dadurch zu. Überdies reinigt ein Luftfilter die Raumluft von diversen Allergenen, wie beispielsweise Blüten- oder Hausstaub, Milben und Pollen.

Sie wollen Feinstaub oder Schadstoffe in Ihrer Wohnung oder am Arbeitsplatz reduzieren? Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema.

Passende Produkte zum Artikel

Lucie Zikmundova
Lucie Zikmundova
Ich berate Sie bei der Auswahl und helfe bei technischen Unklarheiten
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)

Wenn es etwas gibt, mit dem Lucie noch mehr Erfahrung hat als mit dem Verkauf von Ventilatoren, dann ist es die Kundenbetreuung. Egal, ob Chatten, Telefonieren, E-Mailen oder persönlich in unserem Ladengeschäft in Olbernhau, Lucie wird sie immer zu Ihrer Zufriedenheit beraten.

ähnliche Artikel

9 Minuten Lesedauer
Erfahren Sie alles Wichtige zum Stoßlüften, insbesondere im Winter und in Zeiten von Corona.
gesamten Artikel anzeigen
30.11.2020
13 Minuten Lesedauer
Erfahren Sie, was Allergien sind, was man gegen sie unternehmen kann und welche Luftreiniger für Allergiker hilfreich sind.
gesamten Artikel anzeigen
25.6.2020

Tipps rund um die Lüftung, Verbesserungen und Anleitungen. Ab und zu direkt per E-Mail.

Geben Sie Ihre E-Mail ein
Mit dem Versenden der E-Mail stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten .
Töpfergasse 72
09526 Olbernhau

Mo.–Fr., 7:00–16:00

Ausgabestellen in ganz Deutschland
Mapa
Barzahlung
per Nachnahme
Kartenzahlung
Banküberweisung
PayPal
nach oben