info

Sind Sie noch nicht als Kunde angemeldet? Melden Sie sich an und Sie erhalten einen 5 € Rabatt auf Ihren ersten Einkauf von über 50 € (incl. MwSt., ohne Portokosten).

×
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)
Die Welt der Lüftung an einem Ort
0373 60 70 333 Mo–Fr, 7:00–16:00
Kaufen Sie noch für 150,00 €
und der Versand ist kostenfrei*
0
Warenkorb
0,00 €
Sie haben derzeit nichts in Ihrem Warenkorb.
*ausgenommen Ware mit Palettenversand: Transport und Bezahlung.
*gilt nur für den Versand innerhalb Deutschlands
Menu

Was bringt ein Luftentfeuchter?

18.4.2023
9 Minuten Lesedauer
Lucie Zikmundova
Lucie Zikmundova
Die Welt der Ventilatoren und Lüftungstechnik

Was bringt ein Luftentfeuchter?

Was bringt ein Luftentfeuchter?

Luftentfeuchter kennen wir auch unter der Bezeichnung Lufttrockner oder Raumentfeuchter. Diesen benötigen Sie immer dann, wenn es erforderlich ist, die Luftfeuchtigkeit in einem Raum auf ein niedrigeres Niveau zu senken. Luftentfeuchter sorgen für ein besseres Raumklima und verhindern gefährliche Schimmelbildung.

Wie funktioniert ein Luftentfeuchter?

Insbesondere Kellerräume neigen leicht zur Schimmelbildung. Ist ein Auslüften in regelmäßigen Abständen weniger zweckmäßig, erweist sich ein Luftentfeuchter im Keller als überaus hilfreich. Dabei saugt der Raumentfeuchter Luft an und leitet diese an kühlen Lamellen entlang. Während dieses Vorgangs kondensiert unnötige Flüssigkeit. Die abfließende Wassermenge läuft über einen Auffangbehälter. Von hier aus leitet der Luftentfeuchter die von Feuchtigkeit befreite Luft in die Räumlichkeit zurück. Dank dieser Verfahrensweise gleicht der Entfeuchter kurzfristig hohe Luftfeuchtigkeit aus.

Welche Arten von Luftentfeuchtern gibt es?

Bei Luftentfeuchtern existieren, je nach Zweck, verschiedene Arten von Luftentfeuchtern:

  • Granulat-Entfeuchter
  • Elektrischer Luftentfeuchter

Luftentfeuchter elektrisch oder Granulat?

Ein elektrischer Luftentfeuchter arbeitet nach dem Prinzip der Kondensat-Entfeuchtung. Hierbei saugt er Luft an, der er Feuchtigkeit entzieht. Anschließend gelangt die getrocknete Luft zurück in die Räumlichkeit.

Dahingegen punkten Luftentfeuchter mit Granulat durch ihre kleine Bauweise. Außerdem sind sie kostengünstiger. Im Gegensatz zum elektrischen Luftentfeuchter weisen Granulat-Entfeuchter eine geringere Leistung bezüglich der Entfeuchtung auf. Sie finden hauptsächlich Einsatz in weniger genutzten Räumen, wie beispielsweise

  • Abstellkammern
  • Gäste-WCs
  • kleinen Kellerräumen
  • Wohnwägen.

Generell empfehlen wir elektrische Luftentfeuchter, da diese am effektivsten und leistungsstärksten arbeiten. Auch halten sich die Stromkosten in Grenzen. Weiter unten im Text stellen wir Ihnen eine Beispielrechnung für den Stromverbrauch eines Luftentfeuchters vor.

Der Luftentfeuchter MASTER DH 720Der Luftentfeuchter MASTER DH 720 eignet sich für den privaten Heimgebrauch. Er kann in Räumen mit einer Fläche von bis zu 50 m² eingesetzt werden.

Wann ist ein Luftentfeuchter sinnvoll?

Generell ist ein Luftentfeuchter immer dann angebracht, wenn Räume eine hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen. Dadurch bildet sich neben Schimmel zusätzliche Staunässe. Außerdem begünstigt zu hohe Luftfeuchte das Wachstum von Milben. Normalerweise beträgt die ideale Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen 40 bis 60 Prozent. Liegt sie über 65 Prozent, ist das Kaufen eines Luftentfeuchters gegen Schimmel sinnvoll.

Allgemein ist es ausreichend, wenn Sie Ihre Wohnung regelmäßig lüften und genügend heizen. Allerdings lassen sich in einigen Räumen Schimmel und Feuchtigkeit nur schwer kontrollieren. Das ist besonders bei schlecht belüfteten Räumlichkeiten der Fall, beispielsweise bei einem Bad ohne Fenster.

Welche Rolle spielt die Lufttemperatur?

In der Regel ist es einfacher, einen kühleren Raum zu entfeuchten als einen wärmeren Raum. Die Fähigkeit der Luft, Feuchtigkeit zu halten, nimmt mit steigender Temperatur zu. Dies bedeutet, dass warme Luft in der Lage ist, mehr Feuchtigkeit zu halten als kühle Luft. Wenn Sie versuchen, einen warmen Raum zu entfeuchten, muss der Luftentfeuchter diese zusätzliche Feuchtigkeit aus der warmen Luft entfernen.

Im Gegensatz dazu ist kühle Luft in der Regel trockener und enthält weniger Feuchtigkeit. Wenn Sie einen kühleren Raum entfeuchten, muss der Luftentfeuchter weniger Feuchtigkeit aus der Luft entfernen, um das gewünschte Feuchtigkeitsniveau zu erreichen.

Will man jedoch kalte, feuchte Wände mit dem Luftentfeuchter trocknen, so empfiehlt sich der zusätzliche Einsatz eines Luftentfeuchters.

Tristar-Heizungen und Luftentfeuchter
Die Kombination von unseren Tristar-Heizgeräten und Luftentfeuchtern empfiehlt sich bei kalten und feuchten Räumen wie beispielsweise bei einem feuchten Keller.

Wie lange dauert es, einen Raum zu entfeuchten?

Die Dauer der Raumentfeuchtung hängt von diversen Aspekten ab. Generell ist jedoch davon auszugehen, dass eine Raumtrocknung zwischen drei und vier Wochen dauert. Luftentfeuchter für die Wohnung eignen sich oft aufgrund der Lautstärke, wenn Sie diese während eines Außer-Haus-Aufenthalts anwenden. Daher raten wir Ihnen, Luftentfeuchter im Schlafzimmer tagsüber laufen zu lassen.

Luftentfeuchter arbeiten effektiv, wenn Sie diese mindestens für sechs Stunden pausenlos betreiben. Eine Wandtrocknung dauert durchschnittlich zwischen zwei und sechs Wochen. Während dieses Zeitraums zieht der Entfeuchter die Feuchtigkeit aus den Wänden und sammelt sie direkt im Trockner.

Für ein nachhaltiges Resultat liefert der Raumentfeuchter eine Leistung von rund zehn Litern je Tag. Das garantiert ein schnelles Regulieren der Luftfeuchte in der Wohnung.

Eine meist gestellte Frage ist, was sich besser eignet – ein Bautrockner oder Luftentfeuchter. Bautrockner kommen meist zum Einsatz, wenn ein Raum nach einem Wasserschaden getrocknet werden muss.

Insgesamt gesehen orientieren Sie sich an einer Laufdauer von Bautrocknern von mindestens vier Wochen. Allerdings ist es auch möglich, dass Bautrockner eine längere Laufzeit von einigen Monaten benötigen. In Alt- und Neubauten genügt oftmals ein Laufen des Trockners von rund vier Wochen. Das absolute Minimum sind zwei Wochen, was abhängig ist von der vorherrschenden Zimmertemperatur sowie der Raumgröße.

Für den professionellen Einsatz bei der Entfeuchtung großer Räume empfehlen wir den Master DH 732.Für den professionellen Einsatz bei der Entfeuchtung großer Räume empfehlen wir den Master DH 732.

Die Trocknungskapazität liegt bei 30 Litern in 24 Stunden. Der Trockner kann in Räumen bis ca. 450 m³ eingesetzt werden. Auch bei dieser Leistung bleibt er sehr leise (nur 42 dB).

Welche Kosten verursacht ein Luftentfeuchter?

Luftentfeuchter benötigen in der Regel einen geringen Stromverbrauch von 20 Cent je Stunde. Aber auch die Umgebungstemperatur beeinflusst den Energieverbrauch. Da feuchte Keller meistens kühl sind, lassen sie sich leichter entfeuchten als beispielsweise warme Dachwohnungen.

Beim Berechnen des Stromverbrauchs eines Luftentfeuchters ist es essentiell, sich über den Energiepreis je Kilowattstunde – kurz kWh – zu informieren. Denn damit berechnen Sie den zu erwartenden Stromverbrauchs problemlos.

Beispielrechnung

Ihr Stromanbieter berechnet Ihnen 50 Cent je Kilowattstunde. Die Nennleistung Ihres Luftentfeuchters beträgt 200 Watt. So berechnen Sie den Energieverbrauch:

400 Watt : 1000 = Ergebnis

Dieses Resultat multiplizieren Sie mit 50 Cent je kWh (Stand September 2022).

Demzufolge betragen Ihre Energiekosten für Ihren Luftentfeuchter 20 Cent je Stunde.

Montage oder das Aufstellen eines Luftentfeuchters

Eine Wandmontage ist generell platzsparend. Um jedoch den Luftentfeuchter an einer Wand zu montieren, achten Sie beim Kaufen des Luftentfeuchters darauf, dass dieser sich auch hierfür eignet.

Essentiell ist, durch eine Wandmontage dürfen Luftaustrittsöffnungen in keiner Weise Beeinträchtigung finden. Innovative Luftentfeuchter bieten seitliche Auslassungsöffnungen für diese Zwecke. Rückwärtig finden Sie sogar eine Aufhängevorrichtung. Bei einer Montage an der Wand darf der Wassertank nicht rückwärtig ausgerichtet sein. Entweder befindet sich dieser seitlich oder vorn, wo Sie ihn leicht abnehmen.

Fazit

Ein Luftentfeuchter senkt in Ihren Wohnräumen die Luftfeuchtigkeit. Wenn sie Schimmelbildung in einem Raum nicht stoppen können, dann raten wir ihnen auf jeden Fall einen Luftentfeuchter einzusetzen. Schimmel bildet sich zumeist in feuchten Räumen. Raumentfeuchter sind überall dort sinnvoll, wo eine ausreichende Lüftung kaum möglich ist. So lohnt sich insbesondere ein Luftentfeuchter im Badezimmer, aber auch in feuchten Kellern. Darüber hinaus erzielen Sie in kalten Wintermonaten mit einem Luftentfeuchter ein optimales Raumklima.

Passende Produkte zum Artikel

Lucie Zikmundova
Lucie Zikmundova
Ich berate Sie bei der Auswahl und helfe bei technischen Unklarheiten
0373 60 70 333 (Mo–Fr, 7:00–16:00)

Wenn es etwas gibt, mit dem Lucie noch mehr Erfahrung hat als mit dem Verkauf von Ventilatoren, dann ist es die Kundenbetreuung. Egal, ob Chatten, Telefonieren, E-Mailen oder persönlich in unserem Ladengeschäft in Olbernhau, Lucie wird sie immer zu Ihrer Zufriedenheit beraten.

ähnliche Artikel

6 Minuten Lesedauer
Erfahren Sie mehr zur Entlüftung Ihres Bades ohne Fenster und den Möglichkeiten des Einbaus eines Badlüfters!
gesamten Artikel anzeigen
15.6.2021
6 Minuten Lesedauer
Feuchtigkeit im Keller kann das Mauerwerk schädigen und gesundheitliche Folgen haben. Richtiges Lüften und Luftentfeuchter schaffen Abhilfe.
gesamten Artikel anzeigen
26.3.2021

Tipps rund um die Lüftung, Verbesserungen und Anleitungen. Ab und zu direkt per E-Mail.

Geben Sie Ihre E-Mail ein
Mit dem Versenden der E-Mail stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten .
Töpfergasse 72
09526 Olbernhau

Mo.–Fr., 7:00–16:00

Ausgabestellen in ganz Deutschland
Mapa
Barzahlung
per Nachnahme
Kartenzahlung
Banküberweisung
PayPal
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gilt Folgendes Datenschutzrichtlinie a Bedingungen und Konditionen von Google.
nach oben